Transparente Fensterbilder selbst machen

Transparente Fensterbilder selbst machen

Fensterbilder üben einen verzaubernden Charme auf mich aus. Warum eigentlich? Ich denke, es ist das einfache Mittel “Licht”, der Treiber für so wunderschöne Erscheinungen, das sich durch die transparenten farbigen Schichten des Papiers wirft. Und bei genauer Betrachtung von diesen Fensterbildern bemerkt man, handwerklich aufwändig oder schwierig müssen sie nicht einmal sein, um schön zu sein. Diese Erkenntnis hatte ich bei einem Engel, den ich beim Weihnachtsbasar unserer Waldorfschule gekauft hatte. Neulich habe ich mein erstes eigenes Fensterbild als Scherenschnitt erstellt. Wie ich dabei vorgegangen bin möchte ich hier beschreiben.

Meine treibende Kraft zuerst ein transparenter Engel, der uns schon einige Weihnachten begleitet, und dann das Buch Transparente Fensterbilder im Jahreslauf (Bei Amazon ansehen). Die Autorin beschreibt, dass sie immer wieder angesprochen worden sei, eine Anleitung für Ihre Scherenschnitte zu geben, was sie dazu bewegt hat, dieses Buch zu veröffentlichen. Das Ergebnis sind 12 Anleitungen für Fensterbilder, die die Stimmungen des ganzen Jahres abdecken. Und ohne viel eigene Kreativität aufbringen zu müssen habe ich ein wunderschönes Fensterbild selbst erstellt.

Was braucht man um ein Fensterbild zu erstellen?

  • Schnittmuster 1:1 oder eine gute Idee und Kreativität
  • Cuttermesser, Skalpell
  • Schere
  • Unterlage aus Holz
  • Transparentpapier
    • Transparentpapier
      • Normal ca. 30-40 g/qm
      • Fest ca. 130-140 g/qm
    • Seidenpapier ist leicht Strukturiert
  • Tonpapier (Scharz)
  • Klebestift

Das Schöne ist, macht braucht nicht viel um ein Fensterbild zu erstellen. Von Vorteil ist, wenn man in der Nähe einen Schreibwarenladen oder sogar Bastelladen hat. Hier bekommt man zum Beispiel das Transparentpapier in sehr großen Formaten. Und dann kann es mit den sehr gut beschriebenen Anleitungen aus dem Buch oder aus dem Netz schon losgehen:

Festes Transparentpapier wird als Hintergrund für das Fensterbild ausgeschnitten.
Festes Transparentpapier wird als Hintergrund für das Fensterbild ausgeschnitten.
Fensterbild aus dem Buch "Transparente Fensterbilder im Jahreslauf"
Fensterbild aus dem Buch “Transparente Fensterbilder im Jahreslauf”

Zugegebenermaßen übersteigt die Anforderung an Fingerfertigkeit weit die Fertigkeit unserer Kinder; Was die im Buch gegebenen Motive angeht. Dennoch ist es beeindruckend, was unser 9 jähriger Sohn geschaffen hat. Er konnte gut mit dem Cuttermesser arbeiten und hat eine nächtliche Situtation im Wald sehr schön dargestellt. Spaß daran, mit den transparenten Papieren und den Lichteffekten zu arbeiten, haben auch die kleineren schon. So würde ich also sagen, dass einem Famielienbastel-Event nicht im Wege steht. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.