Krokusse im Wald

Was blüht im Frühling im Wald

Als Waldbesucher oder vor allem Waldpädagoge/in, die täglich im Wald mit Kindern arbeitet, ist es unerlässlich alle Pflanzen in der Umgebung zu bestimmen und mindestens um ihre Giftigkeit zu wisssen. Welche Pflanzen wir in unserer Region finden seht ihr hier:

Schneeglöckchen [leicht giftig]

Schneeglöckchen im Wald

Schneeglöckchen im Wald

Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) wachsen in feuchten Laub- und Mischwäldern bevorzugt in feuchten Gebieten. Sie stehen unter strengem Naturschutz – das ansiedeln im Garten ist möglich.

Anwendung: Die Schneeglöckchen sind die erste Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Bienen.

Interessant:  Die Zwiebel wird seit einiger Zeit eingesetzt um Schübe der Alzheimer Erkrankung hinauszuzögern.

Homöopathie: Die Pflanze wird bei Herzklappenschwächen und -fehlern  angewandt. (Calanthus)

Frühlings-Krokusse

Krokusse im Wald

Krokusse im Wald

In weiten Teilen unserer Region finden wir in lichten Wäldern den Frühlings-Krokus (crocus vernus) aus der Familie der Schwertliliengewächse. Frühlings-Krokus auf Wikipedia ansehen.

 

Aronstab [giftig]

Vorsicht! Schon das berühren der Blätter kann zu Hautirritationen führen. Die leuchtend scharlachroten Beeren, die an einem langen Halm hoch über der Erde stehen, sind für Kinder besonders verlockend. Die Pflanze ist frisch in allen Teilen giftig.

Aronstab frühe Phase / Blattwerk

Aronstab frühe Phase / Blattwerk

Aronstab noch ohne Blütenstand

Die Pflanze wächst noch in humosen Buchenwäldern und wird auch hier zunehmend seltener. Sie steht bereits unter Naturschutz. Der gelblich-grüne Blütenstand ist eine Kesselfalle. Nach urin- und kotähnlich riechend lockt sie Mücken an, die an der glatten Oberfläche durch einen Haargranz in das Blüteninnere fallen. Der Haargranz scheidet ein Sekret zur Ernährung der Opfer ab, die Pflanze wird von den mitgebrachten Pollen bestäubt. Der Haargranz, der die Tiere beim davonfliegen gehindert hat fällt einen Tag später ab und die Tiere können entkommen und weitere Pflanzen bestäuben.

Aronstab noch ohne Blütenstand

Scharbockkraut

Scharbockkraut (Ranunculus ficaria)

Scharbockkraut (Ranunculus ficaria)

Als Bodendecker überdeckt das Scharbockkraut (Ranunculus ficaria) zur Zeit große Flächen bei uns im Wald. Von März bis April blühen es wunderschön gelb. Die Blätter haben einen hohen Vitamin C Gehalt und können in der ersten Frühjahrshälfte im Wildkräuter-Salat benutzt werden.

Buschwindröschen

Buschwindroeschen Bodendecker

Buschwindroeschen Bodendecker

Aktuell ca. bis Ende Mai sind große Flächen des Bodens mit den wunderschönen Buschwindröschen bedeckt.

Buschwindroeschen Blüte

Buschwindroeschen Blüte

 

Knoblauchsrauke

Knoblauchsrauke

Knoblauchsrauke

Knoblauchrauke

Knoblauchrauke

Bärlauch

Bärlauch

Bärlauch

Lungenkraut

Lungenkraut

Lungenkraut

Wald-Vergissmeinnicht

Wald-Vergissmeinnicht

Wald-Vergissmeinnicht

Storchenschnabel

Storchenschnabel

Storchenschnabel

Kastanie

Kastanienblüte

Kastanienblüte


Günstige Outdoorkleidung gibt es bei DECATHLON:


Linde

Frische Lindenblätter

Frische Lindenblätter

Buche

Buchenblätter

Buchenblätter

Kirsche

Kirschblüten im Wald

Kirschblüten im Wald

Blühende Kirsche

Blühende Kirsche


Lokaler Tipp um Bad Münstereifel: https://www.wild-kraut.de/ Wildkräuterseminare und botanische Spaziergänge.

 

Pflanze gefunden, dann freue ich mich über eine Bewertung? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Loading... Pflanze vermisst; Dann schreibt mit doch, ich würde mich freuen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.