Opinel Schnitzmesser für Kinder

Schnitzmesser für Kinder

„Ein Schnitzmesser? Mein (Wald)Kindergartenkind? Auf gar keinen Fall!“ Das ist vielleicht deine erste Reaktion. Aber wenn man auf wenige kleine Dinge achtet, kann das Taschenmesser für dein Kind eine echte Bereicherung für seine Entwicklung sein.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn ein Kindergartenkind ab ca. 4-5 Jahren mit einem Taschenmesser arbeitet. Natürlich sollte es zu Beginn immer unter Aufsicht geschehen, schließlich müssen die Grundregeln erlernt werden:

  • Mit offenem Messer sitzen – mit geschlossenem Messer laufen
  • Schnitzbewegungen vom sollen immer vom Körper weg gehen
  • Genügend Abstand zu anderen Personen während der Arbeit mit dem Schnitzmesser

Was ich manchmal sehe ist: Kinder nehmen, da sie mit ihren kleinen Händen die nötige Kraftübertragung nicht haben, das Schnitzmesser relativ weit oben am Griff. Achtet darauf, dass es nicht im Bereich der Klinge ist. Die Klinge vom Opinel ist 7,5 cm und meist wird im oberen Bereich (an der Spitze) geschnitzt. Tipp: Zeigt den Kindern, dass man mehr Kraft am Anfang der Klinge aufbringen kann.

Das Kindermesser sollte folgende Eigenschaften haben

  • Die Klinge sollte ein- und ausklappbar sein und ein Kind sollte die Klinge eigenständig aus- und einklappen können
  • Die Klinge sollte abgerundet sein (also keine Spitze haben)

Es gibt Kindermesser die sind nicht zuklappbar, davon rate ich im jungen Alter ab. Oft haben sie eine Lederscheide die man am Gürtel befestigen kann. Mit diesen Messern sind die oben aufgestellen Regeln nicht umsetzbar.

Eigentlich gibt es nur ein Messer zu dem ich raten möchte. Es ist das Opinel Kindermesser.

Man kann es einklappen und es liegt gut in der Hand. Der große Vorteil beim Opinel ist, dass es mit dem Metallring verschließbar ist. Zum einen wenn es verschlossen ist und verschlossen bleiben soll und zum anderen, wenn es benutzt wird. Das Kind dreht den Riegel und das Schnitzmesser kann während der Arbeit nicht zuklappen. Mittlerweile gibt es das Opinel Kindermesser in unendlich vielen Farben aber eines ist es doch geblieben: Ein Kindermesser mit einer Klinge … sonst nichts. Anders das My First Victorinox Kindermesser, das in der einfachsten Ausführung mit einem Flaschenöffner, Zahnstocher und Pinzette versehen ist. Das Kindermesser ist auch mit zusätzlicher Säge erhältlich:  My First Victorinox mit Säge. In meinem alten Kindergarten haben Schnitzmesser von Victorinoxdie Kinder mit diesen Messern gearbeitet und das ging schon auch immer gut, sie lagen gut in der Hand. Trotzdem bleibt meine Empfehlung klar beim Opinel, das auch von meinen Kindern benutzt wird.

Schnitzmesser für ältere Kinder

Opinel No 8 Orange rostfrei

Opinel No 8 Orange rostfrei

Ich selbst besitze ein No. 8 Opinel und mein ältester Sohn (7 Jahre) benutzt es zum schnitzen bereits. Richtig nötig ist es nicht, denn das Opinel Kindermesser wird noch einige Jahre seinen Zweck erfüllen. Im nicht Kindermesserbereich ist die Auswahl wahrscheinlich auch noch viel größer, aber wenn ich ein Messer empfehlen sollte, würde ich auch hier ein Opinel empfehlen. Für mich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Messern. Aber Vorsicht: Die Entscheidung wird schwer fallen, denn es gibt unzählig viele Varianten der Messer.

Schönes Zubehör für das Schnitzmesser

Lasst euch inspirieren, es gibt von der einfachen Kette, über den Schleifstein bis hin zu Opinel Kunstlederetuis eine Menge interessanter Zubehöre. Meine Kinder lieben ihre kleine Gürteltasche für ihr Schnitzmesser. Was braucht mein Kind noch im Waldkindergarten: Lest hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.